Seite auswählen

Für Gäste

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare

  1. Barbara Falke

    Liebe Beatrice, ich möchte Dir ganz herzlich für Dein Buch und den Einblick in Deinen schweren Weg danken. Ich bin zutiefst berührt wie Du Dich ins Leben geliebt hast und welch tiefe Weisheiten Du dabei erlangt hast. Ja, es geht im Leben nicht darum, einen Standardlebenslauf zu durchleben und zu funktionieren wie es erwartet wird, sondern jeder ist kostbar einfach weil er lebt. Das hast Du so schön ausgedrückt. Und es ist wichtig, Zugang zu seinem Herzen zu finden und seinem Gefühl zu vertrauen, was oft ein langer und schwerer Weg ist . Und wie Du schreibst alles, auch das Dunkle in seinem Leben anzuerkennen, so wie es war oder noch ist. Ich freue mich so sehr für Dich, dass Du zu inneren Frieden und Liebe zu Dir selbst gefunden hast, dass Du nicht aufgegeben hast, doch liebevolle Begleiter gefunden hast und vor allem eine wundervolle Familie gründen konntest. Sicherlich war es für die Menschen um Dich herum nicht immer einfach Dich dabei zu begleiten. Aber sie werden immer Deine tiefe Liebe zu ihnen gespürt haben und das ist das Wichtigste. Das wird sie und Dich tragen. Und schön, dass Du Deine Erfahrung und Deine Liebe weitergeben kannst. Ich wünsche Dir weiter viel Kraft und hoffe mit eurem Umzug kommst Du schneller klar und ihr habt einen guten Start. Dass Du nun auch wieder ein Pferd hast ist ja auch etwas sehr Schönes. Ich wünsche Dir von ganzem Herzen weiter viel Liebe zu Dir von Dir selbst und den Menschen um Dich herum. Vielleicht begegnen wir uns auch mal im realen Leben, es würde mich freuen. Dein Buch ist Dir jedenfalls gut gelungen und hat mich Dir nah fühlen lassen. Alles alles Gute für euch. Barbara

    Antworten
    • Beatrice Lührig

      Liebe Barbara,

      Vielen herzlichen Dank für Dein herzliches Feedback❤️ Ich freue mich sehr darüber. Und ja, wir haben den Umzug sehr gut überstanden und sind glücklich im Schwarzwald angekommen. Dafür haben wir sehr viel liebevolle Unterstützung erhalten.

      Liebe Grüße
      Beatrice

      Antworten
  2. Corinna

    Liebe Beatrice,

    heute habe ich Dein Buch ausgelesen. Ich weiß nicht wie oft ich bei der Lektüre vor Erschütterung innehalten musste, wie oft ich selbst Tränen in den Augen hatte allein vom Gelesenen… Am Ende stand schließlich nur noch ein tiefer, stiller ehrfürchtiger Respekt. Sawohl davor, was Du gemeistert hast und wie tief Du das menschliche Herz zu berühren vermagst als auch vor der Weite und Differenziertheit Deiner präsentierten Erkenntnisse. Ich finde wichtig deutlich zu machen, dass Dein Buch nicht allein eine wiedergegebene Lebensgeschichte ist. Die Höhe Deiner Reflexionen ist für mich nahezu beispiellos. Ich habe selbst vor 15 Jahren mit der inneren Selbstauseinandersetzung begonnen und bin bis heute dabei das Unbegreifliche zu verarbeiten (wenngleich das, was ich erlebt habe mit Deiner Geschichte nicht in Vergleich treten kann, und dennoch kenne ich die Phänomene der Dissoziation und der Flahbacks). Ich habe schon zahlreiche Therapeuten und Psychiater kennen lernen dürfen und verdammt viel gelesen. Du kennst sicher den kritischen Blick, den man dabei entwickelt. Dabei bildet sich sowas wie ein „Kanon“ der wirklich hilfreichen Bücher heraus – Deines zählt für mich von nun an ohne Umschweife dazu. Ich werde es einigen Menschen zu lesen geben. Du schaffst Differenzierungen, die mir bis heute nicht gelungen sind und die ich noch nirgendwo gefunden habe (bspw. zwischen echtem Opferstatus und der Opfermentalität), Du machst die Grenzen psychiatrischer Behandler deutlich, die nicht zu echter Begegnung mit dem Schmerz ihrer Patienten fähig sind und die dadurch hervorgerufene Vertiefung der Traumata, Du räumst aber auch mit vielen Missverständnissen auf, die sich aus einigen „Kernweiseiten“ des psychospirituellen Gedankenguts herauskristallisieren. Das muss einmal gesagt werden! So kluge Gedanken und Differenzierungen (bspw. die Betonung der Realität der Trennung – solange diese als real empfunden wird und auch die „Erlösung“ von dem Gedanken, man müsse sich doch „einfach“ nur entscheiden für die Liebe/das Leben.. So einfach ist es wahrlich nicht!). Besonders wertvoll ist mir Dein Gedanke des: Wir können nur wirklich die Energie der Liebe durch uns fließen lassen, wenn wir uns überhaupt vollständig zurückgeholt haben und unsere Anteile wieder zu einem Ganzen geworden sind.
    Ich gestehe, dass ich für die Lektüre Deines Buches Monate gebraucht habe. Zunächst, weil ich Deine Geschichte selbst fast nicht ausgehalten habe. Das Lesen war eine Qual für mich – bis irgendwann die „Wende“ kommt. Ich habe aber auch selbst die Zeit gebraucht, um das Thema in mir arbeiten zu lassen. Dazu kommt, dass ich auch einfach keine Vorstellung hatte, was für tiefe Weisheiten es offenbaren wird, wenn ich weiterlese. Ich hatte die etwas überhebliche Haltung von: Na, ob ich da wirklich noch etwas Neues finde? Dieses Gefühl ist unmittelbar zerschellt und hat sich in vollkommene Achtung und eine Demut verwandelt, die sich nur noch in ergebenem Schweigen ausdrücken kann. Einer echten Stille des Geistes, die sich mit einer echten Öffnung des Herzens verbindet. Obwohl ich Menschen generell auf sehr tiefer Ebene wahrnehme – nach deinem Buch ist mein Blick „hinter die Maske“ noch viel ehrfurchtsvoller, urteilsfreier und irgendwie auch „sehender“ geworden.

    Beatrice, Dir ist ein Buch von gewaltiger Größe gelungen. Auch sprachlich beeindruckend geschildert (und hier schreibt eine Germanistin, die auf der Ebene nicht so schnell glücklich zu machen ist 😉 ).

    Ich möchte mich aus tiefstem Herzen für das bedanken, was Du mir mit Deinem Buch gegeben hast, und auch für das Geschenk, das Du der Welt damit machst.

    Ich schließe in Liebe
    und mit einer Verbeugung,
    Corinna

    Antworten
    • Beatrice Lührig

      Liebe Corinna❤️
      Dein Feedback kam genau zum richtigen Zeitpunkt. Ich danke Dir so sehr dafür, denn ich war mit dem ganzen Buchhalterischen Kram rund um mein Buch im letzten Jahr so frustriert, dass ich es beinahe ganz vom Markt genommen hätte. Du beschreibst genau die Wirkung, die ich mit meinem Buch erzielen wollte. Bei Dir ist offensichtlich all das eingetreten, was ich mir zutiefst für meine Leser erhofft hatte und was der wichtigste Grund dafür war, mit meiner Geschichte in die Öffentlichkeit zu gehen. Ich danke Dir von ganzem Herzen.
      Nun werde ich die zweite Auflage an Book on Demand geben und die gesamte Orga rund um mein Buch in ihre Hände geben. Außer natürlich Lesungen und Gesprächsabende und die Kommunikation über die Inhalte. Das kann man auch weiterhin bei mir finden.
      Von Herzen alles Liebe für Dich
      Beatrice

      Antworten
  3. Corinna

    Liebe Beatrice,

    vielen Dank für Deine liebe Antwort! Mich freut zutiefst, dass mein Feedback „den richtigen Moment“ erwischt hat. Ich hatte plötzlich das ganz dringliche Gefühl, das Buch auszulesen und Dir zu schreiben. Wie schön, dass Du die Orga nun abgeben kannst und es dennoch eine zweite Auflage geben wird. Denn ich bin überzeugt, dass dieses Buch vielen Menschen helfen kann! 🙂

    Alles Liebe für Dich <3
    Corinna

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.