Seite auswählen
Trauma und MenschSein - Sonnenblumen

Trauma und MenschSein

Überleben hat mir nicht mehr gereicht!

Trauma als Weg in ein erfülltes Mensch sein. Die Autorin, Beatrice Lührig, lässt Dich wissen, dass es gut ist, Mensch zu sein. Egal, was Du erlebt hast und wie schlimm es auch war. Es gibt ein Licht am Ende des Tunnels.

Schwerwiegende und frühkindliche Traumaerfahrungen sind für viele Menschen die Ursache für ein Leben jenseits ihres individuellen Potentials, ihrer Stärken und Sehnsüchte.

  • Wie kann es trotzdem „gut ausgehen“?
  • Welchen Anteil können traumatisierte Menschen vielleicht selbst leisten und dadurch unabhängiger werden?
  • Und welche Unterstützungsmöglichkeiten sind von Außenstehenden noch möglich?
  • Was können Außenstehende vielleicht erkennen, das den Heilungsweg wenigstens nicht noch schwerer macht, als er ohnehin schon ist?

Ein sehr ehrliches Buch, das auch Triggerpoints enthält und dennoch sowohl für selbst Betroffene als auch Angehörige und Therapeuten, Coaches und Freunde wesentlichen Einfluss auf den Umgang und die Integration von Traumaerfahrungen haben kann.

Jetzt auf dem Blog weiter lesen

Borderline Lebensgeschichte

Aus dem Vorwort

von Dr.rer.nat. Milena Hauptmann, Psychologische Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie) und Psychodramaleiterin

Es gibt eine Brücke. Sie beginnt geheimnisvoll im Nebel der Vergangenheit. Noch weißt du nicht, wohin sie führt. Dieses Buch hat mich still und ehrfürchtig mit Staunen und Freude erfüllt. Der Mensch ist ein Wunder. Ich glaube daran, dass es diese Brücke für jeden Menschen gibt. Ich glaube daran, dass sie darauf wartet, dich ins Land deiner Sehnsucht zu führen und dir einen Schlüssel zu deinem Menschsein schenkt. Vielleicht ist er auch für dich in diesem Buch verborgen? Was wäre, wenn es für jeden von uns die Möglichkeit gäbe, wahrhaftig glücklich zu sein. Frei und liebevoll mitten im Leben? Was wäre, wenn dieses Buch in deinen Händen dich einlädt, daran zu glauben, dass wir Menschen nicht länger Trauma „sein“ müssen? Dein Leben wartet auf dich trotz aller Verletzungen – lass dich ein.

Ein glückliches und kraftvolles Leben mit Traumaerfahrungen!

Lass uns darüber reden!

Mein Buch Trauma und MenschSein – Aus Liebe zum Leben war mein Einstieg in eine offene (öffentliche) und ehrliche Kommunikation über die Auswirkungen und langjährigen Folgen jahrzehntelangen Missbrauchs. Jahrelange Auseinandersetzung mit diesen Auswirkungen und möglichen Lösungswegen haben mir ein tiefes Verständnis psychologische Zusammenhänge ermöglicht.

Hinterlasse mir ein Feedback im Gästebereich

Es liegt mir viel daran, in einen wertschätzenden und manchmal auch schonungslosen gesellschaftlichen Austausch zu diesem Thema zu treten. Ich bin überzeugt, dass ein tieferes Verständnis der Zusammenhänge und der alltäglichen Schwierigkeiten Betroffener, ihr Leben zu meistern, einen Heilungsweg leichter möglich macht.

Auch mit der Position des Täters und wie Menschen zu Tätern werden können, habe ich mich in meinem eigenen Friedens- und Heilungsprozess eingehend auseinander gesetzt. Ich freue mich über Feedback zu meinem Buch und über Einladungen zu Lese- und Gesprächsrunden.

Liebe Beatrice,

ich lese normalerweise nicht die Art von Büchern, unter denen Dein Werk „Trauma und Menschsein“ fällt. Aber halt …. was für eine Art von Büchern? Denn Dein Buch kann man ganz sicher nirgendwo zuordnen, keinem Genre, keiner Richtung. Lebensbericht, Biografie, Raus aus der Krise, Lieb dich selbst, sonst liebt dich keiner …. all diese Begriffe wären zu schwach und würden dem, was Du da geschaffen hast, nicht gerecht werden.

Ebenso wie Du ein einzigartiges Leben hast ist auch dieses Buch einzigartig. Ich habe es aus Neugierde gelesen, weil ich wissen wollte – wie lebt ein Mensch, der etwas Derartiges erfahren musste. Da ich selbst Schriftstellerin bin, hat es mich, ehrlich gesagt, auch aus anderen Gesichtspunkten interessiert. Denn das, was Du durchgemacht hast auf Deinem Weg zurück zu Dir kann man gewiss in keinem Roman lesen.

Deine Schonungslosigkeit war schockierend und wichtig und Dein Mut ist ein leuchtendes Beispiel für andere Betroffene. Sicher hätte man das Buch an manchen Stellen etwas langsamer, klarer erzählen können, um die Struktur Deiner Herangehensweise noch besser nachvollziehen zu können. Aber gerade diese spezielle, schnelle Flow macht das Buch ja so authentisch und besonders. Es liest sich tatsächlich wie ein „Erguss“.

Es liest sich tatsächlich wie ein „Erguss“. Ein Erguss alter Energien, die wie ein Wirbelwind, wie ein Tsunami einen Menschen durchschütteln, um das zurück zu lassen, was unbeschädigt und rein geblieben ist. So etwas von einer „echten“ Person lesen zu dürfen, ist ein großes Privileg, denn ich denke, es ist schwer, im Bereich von Selbsterfahrungsbüchern etwas wahrhaft Ungeschöntes, Ehrliches zu finden. Danke dafür. Und weiter so

Britta Habekost - Autorin

„Das wohl berührendste und aufwühlendste Buch, das ich in letzter Zeit gelesen habe.“

Leserin Kathrin

Borderline ist keine Endstation

Fragen zu Trauma

  • Was wirkt nach Trauma-Erfahrungen im Leben der Menschen?
  • Wie gelingt eine Veränderung zu einem glücklicheren Leben?
  • Gibt es Möglichkeiten, die eigene Integrität wieder zu gewinnen?
  • Welche Unsicherheiten bestehen bei nahezu allen Missbrauchs-Opfern?
  • Wie geht es Unterstützern und Begleitern?
  • Worüber sollten wir dringend reden?
  • Was darf sich in der Kommunikation zwischen den Geschlechtern verändern?

Share This